Die Künstler

Autorin: Sabrina Bundi (*1984 a Surrein)

Wenn's ernster wird auf Radio Rumantsch, dann ist häufig Sabrina Bundis Stimme zu hören. Für die News-Formate von RTR verfasst sie als Redaktionsmitglied vor allem Beiträge zu den Themen Politik, rätoromische Politik und Kultur sowie Wirtschaft. Zuvor war von «bun» alias Sabrina Bundi fast täglich im Bündner Tagblatt zu lesen. Als einzige Rätoromanin auf der Redaktion begleitet und kommentiert sie vor allem Ge­scheh­nisse in der Rumantschia, der Bündner Politik und dem romanischen Kulturgeschehen. Für einige Schlagzeilen ist sie sogar mitverantwortlich. Das Stöbern in der Chrestomathie kennt sie noch vom Lehrerseminar und dem Germanistik- und Romanisch-Studium. Als Ausgleich zu Muoth, Decurtins, Goethe, Schiller und Konsorten, widmete sie sich auch anderen grossen Denkern: Ihren Miterziehern Tick Trick und Track, Primus von Quack und Daniel Düsentrieb.

Sabrina Bundi

Tina Valentino

Zeichnerin: Tina Valentino

Scuola Internazionale di Comics a Roma
- Stipendium an einer comic und animation Schule in Japan. - Illustratiorin für «I Grandi Classici da Geronimo Stilton» e «True Blood» #6 (IDW) - Derzeit bei TOP COW angestellt. bereits publiziert: «Rise of the Magi». - Debutpublikation für Clair de Lune «La Driade» - Arbeiten für «Mono», «Noir», «Batman Crime solver», «The Thing: Artbook», «Amazzoni» und «Stazione 31» (Passenger press), und das cover für «Midnight Roads-frammenti» - Inkerin bei Aspen und Zenescope

Mathias Durisch

Zeichner: Mathias Durisch (*1978 a Domat/Ems)

Gelernt hat Mathias Durisch Maschinenzeichner in der EMS Chemie. An der Zürcher Hochschule der Künste studierte er Industrial Design. Zwischen 2006 und 2016 leitete er die Designabteilung der X-Tech­no­lo­gy Swiss R&D und war somit verantwortlich für das Design der Spitzensport Bekleidungs- und Ausrüstungsmarken X-BIONIC, X-SOCKS und APANI. Jetzt arbeitet Mathias Durisch als selbstständiger Tausendsassa. Für seine Arbeit erhielt er verschiedene Auszeichnungen: Eidgenössischer Preis für Design 2005, iF Concept Design Award 2004, 1. Preis Insider by Henniez Wettbewerb, Finalist Braunpreis 2003. Den Domat/Emsern ist Mathias Durisch auch bekannt wegen seiner berühmten Fasnachtsmalerei im Restaurant Term Bel.

Autor: Michel Decurtins (*1977 a Trun)

Die meisten Romanen kennen vor allem seine Stimme: Michel Decurtins war über Jahre Radiojournalist bei RTR und als solcher vor allem in Politik und Wirtschaft Grau­bündens unterwegs. Er leitete die Online Redaktion von RTR. Ausserdem hat er während des Politik- und Romanistik-Studiums insgesamt rund 60 satirische Hörspiele produziert. Weitere Projekte sind und waren: Regie der ersten romanischen Asterix-Vertonung, Regie von Vita Capita (eine Radiosoap des Radio Rumantsch) und R-Tunes (erstes Label für romanische Musik). Seit er lesen kann, ist Decurtins begeistert von Comic-Kunst; vor allem die amerikani­schen Comic-Künstler Jeff Smith, Mike Mignola und Frank Miller haben ihre Spuren bei ihm hinterlassen. In «Il Crestomat» verbin­det Decurtins seine Leidenschaft für Comics mit seinem Interesse für romanische Geschichte und Kultur. Und sonst: Hörspiele wie Don't visit Chur

MD

Riccardo Frezza

Tuscher: Riccardo Frezza

Scuola Internazionale di Comics, Rom
- «One Shot One Zombie», iComics - «Alien in love« von Luca Blengino, Bugs Comics - «Punture e Veleni» von Andrea Guglielmino, «Dead Blood», Noise Press"" - «Le esequie durature» von Giuseppe Congedo, «Mostri», Bugs Comics - «Cena di fidanzamento» da Andrea Guglielmino, «Mostri», Bugs Comics - «Roberto Recchioni presents: The Masters of Horror.», «The Strange Case of Doctor - Jekyll and Mr. Hyde» (debut) - Illustrationen für Canale 9, «Tutti pazzi per Morandi e Rovazzi» - Zeichner für die Serie «The Editor is in», Sky